Eine tolle Abkühlung in diesen heißen Tagen bringen die Bilder von dem Multifunktionshelm der australischen Firma Forcite. Bis die wichtigste Funktion des Forcite Alpine Skihelms weiterhin der Schutz des Wintersportlers bleibt, verspricht dieser mit einer Vielzahl an Features noch mehr Spaß auf der Piste.

Eine integrierte Action-Kamera, ein Helm-zu-Helm-Kommunikationssystem, diverse Tracking-Sensoren, um die Abfahrtsdaten festzuhalten, ein Audio-System, um Musik zu hören und auch Anrufe zu tätigen sind nur einige der vielen faszinierenden Eigenschaften des Helms. Zudem können die getrackten Informationen, wie Höhen, Geschwindigkeit sowie Videos und Bilder der Abfahrt auch gleich via App auf den eigenen Social Media Kanälen geteilt werden, berichtet der Blog sunbf.de.

Fotoquelle: http://forcite.com.au

Die Full-HD-Kamera am vorderen Teil des Helmes ist auch für Slow-Motion-Aufnahmen geeignet, da diese Videos mit einer Auflösung von 1080p mit Bildstabilisierung und 120 Bildern pro Sekunde festhalten kann. Mittels des integrierten Mikrofons und einer Wi-Fi sowie Bluetooth 4.0 Verbindung kann man mit Freunden in der Nähe in Kontakt bleiben und sich unterhalten. Die dafür verwendeten Lautsprecher können außerdem zur Übertragung von Musik genutzt werden: einfach Smartphone mit dem Helm verbinden und Playlist abspielen.

Fotoquelle: http://forcite.com.au

Der Forcite Alpine besitzt auch ein eingebautes GPS, das sich im Fall eines heftigen Aufpralls einschaltet und ein Notfallsignal – zusammen mit der Höhenlage und der genauen Koordinaten der möglicherweise verletzten Person – an das Notfallpersonal des Wintersportgebiets aussendet.

Ob man diesen Helm bereits in der nächsten Wintersaison tragen kann, ist noch unklar, da Lieferungsdatum und weitere Details noch nicht bekannt sind.

Zeige Buttons
Verberge Buttons
%d Bloggern gefällt das: