Mann als Alleinverdiener: Gesundheit und Psyche leiden

Laut den Forschungsergebnissen der “University of Connecticut” haben männliche Alleinverdiener ein größeres Gesundheitsrisiko. (“Being the Family Breadwinner is Unhealthy for Men” — klingt ja gleich viel besser) Neue Forschungsergebnisse Wer soll arbeiten gehen, der Mann oder die Frau oder vielleicht beide? Das ist die Frage aller Fragen, abgesehen von ebenfalls wichtigen Themen, wie etwa “was gibt’s heute […]

Laut den Forschungsergebnissen der “University of Connecticut” haben männliche Alleinverdiener ein größeres Gesundheitsrisiko. (Being the Family Breadwinner is Unhealthy for Men” — klingt ja gleich viel besser)

Wer soll arbeiten gehen, der Mann oder die Frau oder vielleicht beide? Das ist die Frage aller Fragen, abgesehen von ebenfalls wichtigen Themen, wie etwa “was gibt’s heute zum essen” oder, ganz gefährlich, “liebst du mich, und wenn ja, wie sehr”?

In einigen Familie herrscht noch immer das selbe Rollenbild, dass der Mann das Geld verdient und arbeiten geht und die Frau sich um das Haus(!) und die Kinder kümmert. Dies wirkt sich jedoch schlecht auf die Psyche und das Wohlbefinden des Alleinverdieners aus, wie neue Forschungsergebnisse nun beweisen sollen.

Eine Studie der Universität von Connecticut wurde ausgewertet und hat gezeigt, dass es der Beziehung und der Gesundheit gut tut, wenn beide Geschlechter arbeiten gehen.

Innerhalb der letzten 15 Jahre wurden die verschiedensten Daten gesammelt. Probanden waren im Alter von 18 bis 32 Jahre alt, verheiratet und schrieben einen jährlichen Report über ihr Leben daheim. Und jetzt kommt es: Männer, die mehr finanzielle Verantwortung in einer Ehe übernahmen, waren häufiger krank und auch mehr Stress ausgesetzt. Ihr Wohlsein lag ihnen weniger am Herzen als das Geld, welches sie jeden Monat verdienen mussten, um ihre Familie zu unterstützen.

In der heutigen Zeit geht fast jede Frau (nebenbei) arbeiten. Sind die Kinder in der Schule, ruht sich die Mutti (deutsch für Mama) nämlich nicht aus, sondern leistet ebenfalls ihren Beitrag zum Familien-Budget. Und siehe da: Frauen, die einen finanziellen Beitrag zur Familie leisten, haben ein größeres seelisches Wohlbefinden und sind ausgeglichener als jene, die nicht arbeiten gehen.

Die Originalstudie…

Alleinverdiener Alleinverdiener Alleinverdiener Alleinverdiener 

Zeige Buttons
Verberge Buttons
%d Bloggern gefällt das: